Neues Modul ermöglicht shipcloud-Anbindung an PrestaShop

Hamburg, 21. Juli 2014:

Er nennt sich PrestaShop shipcloud Connector und ermöglicht es jetzt auch den Nutzern der bekannten E-Commerce Open-Source Lösung PrestaShop, über eine einheitliche, einfache Schnittstelle vertragsunabhängig mit allen großen Versanddienstleistern zusammenzuarbeiten. Entwickelt wurde das Modul in Kooperation mit der größten deutschen PrestaShop-Partneragentur Silbersaiten aus Hannover.

"Wir sind über diese neue Anwendungsmöglichkeit besonders glücklich, da wir uns von der Zusammenarbeit mit Usern aus dem PrestaShop E-Commerce Universum wichtige Impulse für eine Expansion gerade im europäischen Markt erhoffen. Denn auch wenn wir da als Start-up noch am Anfang stehen, kommt dem Thema Internationalisierung für die Verwirklichung unserer anspruchsvollen Wachstumsziele mittel- fristig eine große Bedeutung zu." – erklärt shipcloud Geschäftsführer Claus Fahlbusch.

Das ursprünglich in Frankreich entwickelte Shopsystem PrestaShop gilt heute weltweit als eins der führenden und flexibelsten Open-Source E-Commerce Systeme. Es wird aktuell von rund 165.000 Anwendern genutzt, ca. 4000 davon sind im deutschen Online-Handel tätig.

Julia Bangiev, Geschäftsführerin der PrestaShop Platinum Partner-Agentur Silbersaiten aus Hannover führt das besonders in den letzten Monaten stark gestiegene Interesse an der Lösung im deutschen Markt auf deren Flexibilität zurück. "Vor diesem Hintergrund ist die Anbindung des Logistikservices von shipcloud ein weiterer guter Mehrwert, den wir unseren Kunden anbieten können. Die Implementierung des Moduls ist denkbar einfach. Sollten bei den Händlern trotzdem einmal Fragen aufkommen, lassen die sich dank der guten Zusammenarbeit mit dem Team aus Hamburg umgehend klären."

Das Modul PrestaShop shipcloud Connector ist zum Preis von 89 Euro zu beziehen und ermöglicht das automatisierte Erstellen von Versandetiketten von DHL, DPD, GLS, Hermes, My DPD, Business/iloxx und UPS direkt aus dem PrestaShop Backend heraus. Der Versand innerhalb der EU wird dabei von shipcloud unterstützt.

Über shipcloud: Die shipcloud GmbH wurde im Mai 2013 als Shipping Service Provider von Stefan Hollmann und Claus Fahlbusch gegründet. Das Unternehmen hat einen auf die Bedürfnisse von Onlinehändlern zugeschnittenen cloudbasierten Service für den Paketversand entwickelt. Über eine intuitiv und einfach integrierbare einheitliche Schnittstelle (RESTful API) wird das eigene Shop-, CRM-, ERP- oder Warenwirtschaftssystem an alle wesentlichen Paketdienstleister angebunden. Diese in Deutschland einzigartige technische Lösung ermöglicht nicht nur das automatisierte Ausdrucken von Versandmarken, sondern beinhaltet auch ein Multi Carrier Tracking, mit dem der Onlinehändler immer über den Stand der Sendung informiert ist. Außerdem besteht der Zugang zu attraktiven Versandkonditionen, da der Onlinehändler vertragsunabhängig auf die Angebote aller angebundenen Paketdienstleister zugreifen kann. Für seine innovative Technologie wurde das Unternehmen mit dem "Gründergeist" der Hamburger Wirtschaftsjunioren, dem "Rising Star" des bevh, dem "Vision Award", dem Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand, dem Deutschen Kunden Innovationspreis und dem German.Venture.Award ausgezeichnet.

shipcloud Pressekontakt

Sie haben Fragen zu shipcloud oder benötigen weitere Informationen?

Wolfgang Schilling

Neumarkt 20
04109 Leipzig