shipcloud bietet jetzt auch die Versandalternative für alle Billbee-Nutzer an

Hamburg, Detmold, den 25. April 2017

Der führende deutsche Shipping Service Provider shipcloud hat eine Kooperation mit der Billbee GmbH abgeschlossen. Das Start-up aus Detmold hat ein auf die speziellen Bedürfnisse von kleinen und mittleren Onlinehändlern zugeschnittenes Warenwirtschaftssystem entwickelt, dessen Nutzer unabhängig vom eigenen Versandvolumen ab sofort von allen Vorteilen der shipcloud Technologie profitieren können.

"Kooperationen wie diese machen einen der großen Vorteile unserer Technologie besonders deutlich. Auch Online-Händler, die aufgrund ihres zu geringen monatlichen Versendevolumens niemals eine Schnittstelle und entsprechenden Direktvertrag mit einem Logistikdienstleister bekommen würden, können diesen klaren Wettbewerbsnachteil dank shipcloud ausgleichen. Es freut uns, auf diese Weise gemeinsamen mit einem innovativen Partner wie Billbee zur 'Demokratisierung' des cloudbasierten Onlinehandels beitragen zu können." - erklärte Claus Fahlbusch, Gründer und Geschäftsführer von shipcloud beim Abschluss des Kooperationsvertrags.

Auch für Billbee Gründer und Geschäftsführer Jan Krause kommt der Abschluss der Kooperation gerade zur richtigen Zeit. "Viele Anwender unseres Warenwirtschaftssystems sind zwar eher klein, haben aber trotzdem hohe Anforderungen an die Effizienz des von ihnen genutzten Warenwirtschaftssystems. Gerade beim Thema Versandabwicklung kamen da seit Ende des vergangenen Jahres verstärkt Nachfragen. Nach unserer Meinung bietet shipcloud mit seiner Funktionalität da einen perfekten Service vom automatisierten Labeldruck über das Tracking bis hin zum professionellem Retourenmanagement. Man kann sagen, unsere kleinen Kunden können jetzt von den Vorteilen profitieren, die sich sonst nur den Großen in der Branche bieten. Und das zu äußerst überschaubaren Fixkosten."

Auch über das Tempo der technischen Implementierung von shipcloud in das Warenwirtschaftssystem von Billbee ist Krause des Lobes voll. "Die Dokumentation von shipcloud ist exzellent und bei Rückfragen hat man innerhalb kürzester Zeit einen kompetenten Ansprechpartner."

Ein Lob, das Claus Fahlbusch gerne hört und sich auch erklären kann. "Auch wenn wir in den letzten drei Jahren selbst ein rasantes Wachstum hingelegt haben, atmen wir bei shipcloud immer noch den Geist aus der eigenen frühen Start-up Periode. Denn nur der garantiert uns die innovative Frische, die uns auch weiter als führende deutsche Kraft im Bereich Shipping Services dastehen lässt."

Über shipcloud: Die shipcloud GmbH wurde im Mai 2013 als Shipping Service Provider von Stefan Hollmann und Claus Fahlbusch gegründet. Das Unternehmen hat einen auf die Bedürfnisse von Onlinehändlern zugeschnittenen cloudbasierten Service für den Paketversand entwickelt. Über eine intuitiv und einfach integrierbare einheitliche Schnittstelle (RESTful API) wird das eigene Shop-, CRM-, ERP- oder Warenwirtschaftssystem an alle wesentlichen Paketdienstleister angebunden. Diese in Deutschland einzigartige technische Lösung ermöglicht nicht nur das automatisierte Ausdrucken von Versandmarken, sondern beinhaltet auch ein Multi Carrier Tracking, mit dem der Onlinehändler immer über den Stand der Sendung informiert ist. Außerdem besteht der Zugang zu attraktiven Versandkonditionen, da der Onlinehändler vertragsunabhängig auf die Angebote aller angebundenen Paketdienstleister zugreifen kann. Für seine innovative Technologie wurde das Unternehmen mit dem "Gründergeist" der Hamburger Wirtschaftsjunioren, dem "Rising Star" des bevh, dem "Vision Award", dem Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand, dem Deutschen Kunden Innovationspreis und dem German.Venture.Award ausgezeichnet.

shipcloud Pressekontakt

Sie haben Fragen zu shipcloud oder benötigen weitere Informationen?

Wolfgang Schilling

Neumarkt 20
04109 Leipzig